Migration?
Implementierung?

Netzwerkdesign?
Cloud Computing?


Kontaktieren Sie uns!
Wir helfen, beraten, leisten!

 

telefonnummer




anfrage_button


Kontakt

it innovations GmbH
Thomas-Mann-Str. 59
90471 Nürnberg

Tel.: +49 911 98 89-180

Fax: +49 911 98 89-111

Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können

Anfahrt nach Nürnberg

Kostenlose Parkplätze (6 Min Fußweg)

Trainer Login






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Aktuelles aus dem Bereich Netzwerke / Infrastruktur

 Infrastructure as a Service mit Azure

azure_technologie
Windows Azure ist eine offene und flexible Public Cloud Plattform für Entwickler und Administratoren, die eigene Cloud-basierte Anwendungen sehr einfach schreiben und ganz oder in Teilen in der Cloud in Microsofts Rechenzentren ausführen und verwalten und die eingesetzten Ressourcen nutzungsabhängig bezahlen möchten.

 

Im Grunde ist Azure das Tor zu einer breiten Palette von aktuellsten IT Services, wie sie weltweit in den Miocrosoft Datacenters zu finden sind: Compute, Storage und Network. In jeder dieser Rechenzentren finden sich Microsoft IT Administratoren, die die Ressourcen managen, den verschiedenen bereitgestellten Services Ressourcen zuweisen and Kundenabonnements verwalten. Darüber hinaus stellen sie den Kunden Rechnungen über die genutzten, tasächlich verbrauchten Dienste. Es ist ein Full-Service, bei dem sich der Kunde um nichts weiter kümmern muss. Gewünschte Leistungen können fast augenblicklich bereitgestellt werden. So könnte ein Entwickler innerhalb von Minuten eine Testumgebung vorhalten - viel schneller als dies in den meisten Unternehmensumgebungen möglich ist.

 

 iaas_networks  iaas

Beispiel: Storage in der Cloud mit SQL Azure

Kosten: 

  • Deutlich niedrigere Betriebskosten
  • Keine Hardware erforderlich und – anders als beim Hosting – entfallen alle Verwaltungsaufgaben für Betriebssystem, Datenbank, Konfiguration, Upgrade, Patching, Einrichtung von Failovermechamismen, Loadbalancing, Skalierung etc. Diese Aufgaben werden automatisch durchgeführt.
  • Kosten entstehen nur für die tatsächliche Nutzung

Kapazitäten:

  • Praktisch unbegrenzte Kapazitäten
  • Elastizität, d.h. Kapazität kann nach oben und unten angepasst werden
  • Skalierung erfolgt automatisch

Sicherheit:

  • Daten werden dreifach repliziert, so dass das Risiko eines Datenverlustes minimiert wird
  • Klar definierte und finanziell abgesicherte Service Level Agreements
  • Verfügbarkeit von mind. 99,9%

Daten sind prinzipiell weltweit verfügbar. Zugriffsrechte vergibt der Kunde.

 

Download-Tipps:

 

 


 

Microsoft kündigt weitere Sicherheitsfunktionen für Office 365 an

office 365 logo orange 

 

 

Auf dem Blog des Office Teams, kündigte Microsoft ein weiteres Sicherheitsfeature für Office 365 an. Ab Juli wird es für Geschäftskunden möglich sein, einzelne Dateien individuell zu verschlüsseln statt wie bisher einzelne Disks. Dieses Feature wird zunächst nur für SharePoint Online und OneDrive for Business verfügbar. Auch wird jede neue Version einer Datei durch einen individuellen Schlüssel vor dem Zugriff Unbefugter gesichert. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bei einem Angriff nur eine Datei betroffen ist, und nicht gleich das komplette Laufwerk.

 

Im Juni soll die Funktion Data Loss Prevention (DLP) auf in SharePoint Online sowie auf OneDrive for Business gespeicherten Dokumenten erweitert werden und für Kunden von Office 365 Enterprise E3 verfügbar sein. DLP verhindert laut Hersteller, dass Dokumente mit vertraulichen Firmendaten unkontrolliert verteilt werden, egal ob nach außen oder innerhalb des Unternehmens.

 


Neue Microsoft Zertifizierung für Virtualisierungsspezialisten

 

microsoft_logo_web

 

 

 

Microsoft veröffentlichte am 5. November ein neues Examen. Die Prüfung 74-409 Server Virtualization with Windows Server Hyper-V and System Center richtet sich an Virtualisierungsspezialisten von VMware. Mit dem Examen erhalten die Spezialisten die neue Microsoft Virtualisierung Zertifizierung, mit der sie ihre umfassende Expertise als Virtualisierungsexperte sowohl als VMware VCP als auch mit Hyper-V in Verbindung mit System Center Virtual Machine Manager.

 

Mit der neuen Zertifizierung hat Microsoft auch eine neue Website geschaffen, die sich speziell um das Thema Virtualisierung dreht . Dort finden Sie auch weitere Informationen zu einem kostenlosen Online-Kurs am 19.-20. November, der auf die Zertifzierung vorbereitet.

 

Wer an den Tagen keine Zeit hat, kann sich aber auch über den üblichen Weg auf die Zertifizierung vorbereiten. 

Der Kurs MOC 20409A Windows Server 2012 R2 - Server-Virtualisierung mit Windows Server Hyper-V und System Center bereitet nämlich ebenso auf dieses Examen vor. 

 

Quelle: technet.com