lastminuteangebote
 
 

beratung

 


telefonnummer




anfrage_button



Kontakt

it innovations GmbH
Thomas-Mann-Str. 59
90471 Nürnberg

Tel.: +49 911 98 89-180

Fax: +49 911 98 89-111

Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können

Anfahrt nach Nürnberg

Kostenlose Parkplätze (6 Min Fußweg)

Trainer Login






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Standardreporting

Vom Top-Management über die Leitung der Unternehmensbereiche bis hin zu den einzelnen operativen Einheiten werden Berichte für die Unternehmensführung verwendet. Reports (Berichte) liefern den Entscheidungsträgern im Unternehmen die relevanten Informationen, die sie für Ihren Verantwortungsbereich benötigen.

Anforderung an ein modernes Berichtswesen

Früher verstand man unter Berichten Auswertungen in gedruckter Form auf Papier. Heutzutage werden Reports sowohl in Papier- als auch in elektronischer Form zur Verfügung gestellt.

 

Standardberichte versus flexible Ad-hoc-Berichte

Die Anforderungen im Rahmen von Reporting sind sehr unterschiedlich. Grob lassen sich Berichte in zwei Klassen aufteilen: Ad-hoc-Berichte und Standardberichte.

  • Standardberichte liefern regelmäßig den Empfängern genau die benötigten Informationen z. B. im Rahmen eines monatlichen Reportings. Da solche Berichte dem Management oder externen Geschäftspartnern in regelmäßigen Abständen vorgelegt werden, besteht oftmals die Herausforderung, das Layout der Berichte nach genauen Vorgaben zu erstellen. Hierzu zählen Logos, eine genau vorgegebene Anordnung von Tabellen und Diagrammen sowie individuelle Zeilen- und Spaltenüberschriften. Mitunter sind auch gesetzliche Vorgaben zu berücksichtigen.
  • Bei Ad-hoc-Berichten kommt es mehr auf eine zeitnahe und flexible Erstellung an, als auf die genaue Formatierung. Schnell und intuitiv müssen die benötigten Daten in Zeilen und Spalten angeordnet und nach ihnen gefiltert werden. Bei Bedarf kann noch eine Grafik hinzugefügt werden, um die Zahlen auch visuell zu untermauern. Diese Art von Berichten wird i.d.R. einmalig erstellt und nicht für wiederkehrende Berichtszyklen verwendet. Ebenso folgt der Aufbau der Berichte keinem sehr genau vorgegebenen Layout.

 

Flexibles Berichtswesen mit Reporting Services von Microsoft

Häufig benötigen Berichtsempfänger zur Analyse mehr Infos, als ihnen die Standardberichte liefern. Ihnen aber stattdessen ein komplexes Controlling- und Analysesystem bereitzustellen, macht ebenso keinen Sinn.
Eine gute Kombination der Vorteile von Standardberichten mit den Analysemöglichkeiten von OLAP-Lösungen stellen die Reporting Services von Microsoft bereit. Die damit erstellten Berichte bieten eine Vielzahl von Interaktivitäten. Ausgehend von seinen gewohnten Standardberichten kann der Berichtsempfänger eine Vielzahl von Aktionen auslösen wie z.B. Verzweigen auf detaillierte Daten, Aufrufen des operativen Systems, dass die Daten geliefert hat.

Mehr Info zu den Microsoft Reporting Services 2005.